Paolo Rieckmann HOLT DERBYPUNKT mit der U17 gegen den HSV

Am Sonntagmittag (27.8.) traf unsere U17 auf den Nachwuchs der Rothosen.

Für die Kiezkicker neigt sich das schwere Startprogramm dem Ende zu, nachdem sie bereits gegen einige der Meisterschaftsfavoriten in dieser Saison gespielt haben. Im Derby mit dem Stadtrivalen aus dem Volkspark gab es am Königskinderweg ein 0:0-Unentschieden, bei denen die Hochkaräter für einen Torerfolg fehlten.

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Hannover 96 (2:1), VfL Wolfsburg (0:2), Hertha BSC (1:5) und jetzt auch noch der Stadtrivale aus dem Volkspark. In den ersten Spielen hatte unsere U17 gleich mehrere Mammutaufgaben vor der Brust. Umso wichtiger war der Sieg am ersten Spieltag über Hannover 96, der den Druck zumindest etwas von den Schultern der braun-weißen Nachwuchskicker nahm. Im Heimspiel gegen die Rothosen wollten sich die Boys in Brown also erstmal auf eine kompakte Defensivarbeit konzentrieren, aus der sie Nadelstiche nach vorne setzen wollten. Gerade die linke Abwehrseite mit Paolo Rieckmann war stark in der Defensive gefordert, für gewohnte Flankenläufe gab es nur wenige Gelegenheiten.

Die Gäste verfügten dementsprechend über die Feldüberlegenheit und den Ballbesitz. Unsere Jungs erledigten ihre Aufgaben im Kollektiv hervorragend und gestanden dem Stadtrivalen nur wenig Räume in der Gefahrenzone zu. Allerdings gelang es der Elf von Cheftrainer Timo Schultz ebenfalls nicht in die Umschaltaktionen zu kommen. Daher endete ein szenenarmes Derby mit einem gerechten 0:0-Unentschieden als Schlussresultat.

Cheftrainer Timo Schultz: „Wir haben die Räume gegen den Ball gut zugemacht, doch unsere Umschaltmöglichkeiten nicht richtig herausgespielt. Das Spiel hat sich eher zwischen die Strafräume verlegt und es gab keine hochkarätigen Torchancen. Natürlich will man ein solches Derby immer gewinnen, doch am heutigen Tag war das eine verdiente Punkteteilung und für uns nach den schwierigen Spielen zuletzt absolut in Ordnung.“

 

Schreibe einen Kommentar